Bericht zur Ausstellung ,,Was sehen Sie, Frau Lot?"

Heute waren wir -damit sind Kassiopeia und Hoffnungsschimmer gemeint- auf der Ausstellung ,,Was sehen Sie, Frau Lot?" in Köln. Die Ausstellung war "eine künstlerische Auseinandersetzung mit sexualisierter Gewalt an Mädchen und Frauen - gegen Täterschutz" und somit wieder ein aktuelles Thema für die Zickenpost.

Ganz so einfach, wie wir uns das am Anfang dachten, war es allerdings nicht.
Abgesehen davon dass wir für den Hinweg knappe 2 Stunden brauchten, drehten sich Kassiopeia und mir sprichwörtlich der Magen um.
Ganz besonders gepackt haben uns das "Wiegenlied" und die 6 Lichtobjekte. Aber auch die anderen Ausstellungsstücke hielten uns nicht vom Nachdenken ab.

Letztendlich haben wir es aber doch durch die Trinitatiskirche in Köln geschafft und sind heil in Düsseldorf angekommen.

Die Fotos gibt es beim nächsten Mal, solange könnt ihr euch auf der Seite www.frau-lot.de weiter informieren.

Liebe Grüsse eure Hoffnungsschimmer